Wandern im Saarburger Land
Entdecke die schönsten Wanderziele

Regional - Kreuzberg, Saarburg

Ein Erlebnis- und Panoramaweg rund um Saarburg mit besonderen Anforderungen. Es gibt nur wenige Wanderwege im Saarburger Land, von denen man eine derart gute Sicht auf die Stadt Saarburg und viele der umliegenden Dörfer hat. Von der Aussichtsplattform Kreuzberg reicht der Blick weit ins Saartal  und bis in den Hunsrück hinein.

Länge

Wanderzeit

Anforderung

weitere Info

13,9 Kilometer

Ende März - Oktober

hoch

4 mehr lesen

Start / Ende

City-Parkplatz, 54439 Saarburg (Langzeitparkplätze) 

Navi 

Am Cityparkplatz, 54439 Saarburg                                                                                                                                    

Anreise mit der Bahn zum Ausgangs- und Endpunkt des Wanderwegs
Haltestelle - Bahnhof in Saarburg » Station: Saarburg(Bz Trier)
Wer mit der Bahn anreist, geht ab Bahnhof Saarburg durch die Unterführung in Richtung Stadtmitte, weiter geradeaus über die Altstadtbrücke/Saarbrücke. Nach ca. 500 Metern trifft man am Tunnel unmittelbar auf die Strecke  - durch den Tunnel - links halten und die Treppe hinauf in Richtung Kreuzberg weiterwandern.  
► Reiseauskunft der Bahn

Kurzbeschreibung
Nach einem aus der Stadt Saarburg steil ansteigenden Weg zur Aussichtsplattform »Kreuzberg« bietet sich ein toller Panoramablick auf Saarburg, ins Saartal und auf die umliegenden Dörfer, der für die Anstrengungen entschädigt. Das »Brautkreuz« im Kahrener Wald erinnert an ein tragisches Geschehen. Gleichwohl ist die Herkunft nicht historisch eindeutig verbürgt. Hier soll sich ein junges Brautpaar im Forst verirrt haben und gestorben sein. Anderen Quellen zufolge soll hier der Bilzinger Bürger Johannes Lei um 1746 ermordet worden sein. Das Kreuz wird im Volksmund auch Bilzinger Mordkreuz genannt. Keine der Varianten ist eindeutig nachgewiesen. Der Greifvogelpark ist etwas Besonderes. Sofern man auf der Wanderung keine Zeit zum Besuch hat, sollte man einen separaten Besuch in Erwägung ziehen. Es lohnt sich.

Streckenverlauf   ►siehe auch GPSies-Karte 
Start
0,0 km - City-Parkplatz (längeres Parken möglich); am Schwimmbad vorbei – über den Parkplatz - Richtung Innenstadt - Fußweg - Leuk-Brücke
0,5 km - Erreichen der Straße » Auf dem Graben « - rechts; links in die Straße »Kunohof« ; nach Passieren der »Laurentiuskirche«– rechts               Laurentiusberg – durch den Torbogen - Richtung Unterstadt/Saar; den Laurentiusberg hinunter zum Staden – Altstadtbrücke /Schiffsanlegestelle
1,0 km - Erreichen »Schiffsanlegestelle«; halblinks / Treppe - Tunnel – Richtung Innenstadt / Verkehrskreis am Tunnel
1,2 km - »Verkehrskreis am Tunnel« - Richtung Innenstadt – nach ca. 20 m - rechts die Treppe hoch.  Den Zeichen » G9« / »Saar-Riesling-Weg« / »X« folgen (bergan) bis zum Kreuzberg-Gipfel.
3,2 km - Erreichen den Aussichtspunkt »Kreuzberg« - Aussichtsplattform -  kurzer Weg zurück - dann rechts halten – weiter bis »Landal Warsberg« (Ferienpark) -
4,5 km - Empfangsgebäude/Rezeption - im Ferienpark - Fußweg – weiter durch den Ferienpark zur »Sommerrodelbahn / Bergstation der Seilbahn«
                » » ab hier Streckenabkürzung möglich 
5,3 km - Passieren der Bergstation (Treppe Zugang) rechts - steiler Pfad – dann rechts am oberen Rand der Weinberge entlang »Panoramablick« und weiter bis 
7,7 km - zur > L 135  (Saarburg – Mannebach) - queren; der Greifvogelpark ist schon zu sehen
7,8 km - Erreichen »Greifvogelpark«; hier links – geradeaus - dann rechts  - am Weiher (liegt rechts) vorbei den »Brautbach« hoch [Richtung: Rundweg 3]
9,0 km - »Hütte (rechts im Wald) / Rettungspunkt: 6305 – 429« passieren -geradeaus
9,3 km - links - weiter zum »Brautkreuz« - links
10,0 km - weiter bis »Anfang der Hubertusstraße« (erste Häuser) - scharf rechts (vor den ersten Häusern) zum Campingplatz Waldfrieden
11,1 km - weiter talwärts bis zur » L 132 [Saarburg – Kahren] – rechts (Achtung! enger Gehweg; insgesamt unübersichtlich) - queren  oberhalb der Kurve – links talwärts auf dem Pfad Richtung Campingplatz „Waldfrieden“ - am Campingplatz Waldfrieden vorbei (liegt dann links); am Teerweg links – rechts – » Teerweg weiter ins Tal entlang des Mandelbachs
12,5 km - Erreichen der » Einmündung der L 132 / Graf Siegried-Straße - rechts – links zum Campingplatz „Leukbachtal“
12,9 km - am Campingplatz Leukbachtal vorbei  bis über die Leukbrücke – links - dem Leukbachtal folgen
13,6 km - am Ende des Weges – links » über die Leuk-Brücke; Erreichen des Bereichs der Zufahrt zu den Kaufmärkten - rechts – geradeaus durch die » „halbrunde“ Unterführung der B 407; weiter bis auf den » City-Parkplatz  
13,9 km - Erreichen Parken auf dem Cityparkplatz
- Tourende -   

Höhenprofil der Tour 
Die Strecke ist hügelig und weißt mehrere stärkere Steigungen aus. Der Weg führt zum überwiegenden Teil auf geteerten oder befestigten Wegen. Gleichwohl sind auch längere Passagen mit Waldwegen vorhanden. Die Anforderungen an die körperliche Fitness bei der Bewältigung der Gesamtstrecke sind relativ hoch.

Folgende Verkürzung der Strecke ist möglich:  
Strecke ab Bergstation der Seilbahn beenden » mit der Seilbahn zur Talstation - ab Talstation zu Fuß ebener Rückweg durch die Innenstadt / Im Hagen - Graf-Siegfried-Straße zum City-Parkplatz - ca. 1,5 km Rückweg durch die Saarburger-Innenstadt  
6,8 km  (Gesamtstrecke – verbleibt nach Verkürzung)

 Eindrücke auf meiner Tour

Figur an der St. Laurentius-Kirche;  Laurentius Darstellung an der Westfront
Wasserfall mit Hackenberger Mühle
Wohnhaus eines Schifferkapitäns von 1761 in der Unterstadt
Wohnhaus eines Fischers von 1739 in der Unterstadt
Wohnhaus eines Fischers von 1706 in der Unterstadt
Verkehrskreis am Tunnel


Blick vom Kreuzberg
Blick vom Kreuzberg