Wandern im Saarburger Land
Entdecke die schönsten Wanderziele

Regional - Galgenberg, Wiltingen

Eine erlebnisreiche Weinbergswanderung durch bekannte Weinlagen mit herrlichen Aussichten. Wiltingen ist das Zentrum des Riesling-Anbaus an der unteren Saar. Die Saar als Weinbauregion bietet Weine in herausragenden Schiefersteillagen. Die frühere Richtstätte Galgenberg ist heute ein Aussichtspunkt mit hervorragender Fernsicht ins Saartal nach Wiltingen, ins Seitental nach Wawern, nach Kanzem und  den Saaraltarm. 

Länge

Wanderzeit

Anforderung

weitere Info

11,5 Kilometer

ganzjährig

mittel

 ► mehr lesen

Start / Ende

Parkplatz am Sportplatz - an Don-Bosco-Schule vorbeifahren, rechts; Rosenbergstraße, 54459 Wiltingen                                      

Navi 

Rosenbergstraße 130c, 54459 Wiltingen        

Anreise mit der Bahn zum Wanderweg
Bahnhof in Wiltingen » Station: Wiltingen(Saar)
Die Anreise mit der Bahn  ist problemlos möglich. Nach Verlassen des Bahnhofs/der Haltestelle ca. 300 Meter in Richtung des Bahnübergangs gehen. Querung des Bahnübergangs und weiter geradeaus bis zur »Rosenbergstraße« - hier befindet man sich auf der Strecke - rechts der Tour folgen.
► Reiseauskunft der Bahn

Kurzbeschreibung
Von der ehemaligen Richtstätte Galgenberg reicht der Blick weit ins Saartal, ins Seitental nach Wawern und auf den Altarm der Saar mit seinem Biotop. Hier befand sich während des 17. und 18. Jahrhunderts die Richtstätte des Wiltinger Hochgerichts. Der weithin sichtbare Galgen mahnte jedermann, die Gesetze einzuhalten und das Recht zu respektieren. Auf dem Wiltinger Galgenberg steht heute eine Skulptur der Bildhauerin Claudia Farina. Die Weinlage Scharzhofberg hat international einen ausgezeichneten Namen. Die etwas abgelegene Geispiffer Hütte ist eine bekannte Freizeitanlage, auch für Familien mit Kindern. 

Streckenbeschreibung   ►siehe auch GPSies-Karte
Start
0,0 km - Parken am Sportplatz / Don-Bosco-Schule, »Rosenbergstraße« - links die »Rosenbergstraße«  / »G3« bergab -  in Richtung Ortsmitte bis zur von links einmündenden »Braunfelsstraße« - folgen bis zum Weiher – rechts über den Damm - »G3«
1,7 km - L 138 – links bis zum Bildstock - halbrechts »G3« Richtung »Geispiffer Hütte«
2,4 km - Erreichen Geispiffer Hütte – links auf »Nr. 1« - L 138 – rechts bergan
3,2 km - Weingut - Rettungspunkt  6305-424 – queren L 138 - Bachsenke - am kleinen Weiher vorbei bis zum von links kommenden »Saar-Wein-Wanderweg« 
3,3 km - Erreichen »Saar-Wein-Wanderweg« – rechts folgen durch die Weinlage »Scharzhofberg« - zuerst leicht bergan dann talwärts bis Beginn der Ortslage Konz-Oberemmel –an den Häusern vorbei – geradeaus bis zur »Mühlenstraße« (kleines Straßendreieck)
5,0 km – Erreichen »Mühlenstraße« - links –rechts der Teerstraße durch die Bachsenke - bergan folgen bis zum Radweg – links auf dem Radweg – am Wegekreuz  vorbei – bis zum »Saar-Rundweg SR« / »Nr. 3«
6,4 km – Erreichen des »Saar-Rundweg« (noch vor den ersten Häusern / am kleinen Wassereinlauf)  – rechts abbiegen und den Berg hinauf  »SR« / »Nr. 3« folgen - Weg geradeaus bergan (NICHT Nr. 3 halbrechts in Richtung Konz-Oberemmel/Wald folgen) 
7,2 km - Weg trifft auf  Querstraße am Weinberg, dann Querstraße links »Nr. W1« - bis zum Schießstand
7,9 km - Erreichen Schießstand – links am Schießstand vorbei bis  »Nr. W1« - weiter halblinks bis Teerstraße - links »Nr. W1 / Nr. 3« nach kurzer Wegstrecke sieht man links den Galgenberg - dem Weg links Richtung Galgenberg folgen
9,0 km - Galgenberg - der Beschilderung hinab nach Wiltingen folgen, links Richtung Wiltingen – weiter auf »Nr. 3 /  G3 / Saar-Wein-Weg« bis zum Beginn des »Weinlehrpfades«/Standort der Säule mit Angabe zum "Weltrebengürtel"« 
10,8 km - Standort der Säule - talwärts links dem Pfad folgen – bis Radweg 
11,2 km - Radweg – rechts - bis Beginn der Ortslage Wiltingen / »Rosenbergstraße« - links sind die Don-Bosco-Schule/ der Sportplatz zu sehen 
11,5 km - Erreichen Parken am Sportplatz / Don-Bosco-Schule
- Tourende -  

 Höhenprofil der Tour
Die Strecke führt ganz überwiegend über geteerte Feldwege und geschotterte Wege abseits von Hauptverkehrsstraßen durch Feld und Flur sowie durch bekannte Weinlagen. Nach Passieren der Geispiffer Hütte führt der Weg in Richtung Scharzberg. Die bekannte Weinlage Scharzhofberg wird durchwandert, ab Oberemmel auf dem Radweg, dann hinauf bis zum Galgenberg, der ehemaligen Richtstätte. Von hier hat man einen fantastischen Ausblick ins Saartal, auf den naturbelassenen Altarm der Saar und die Weinberge. Talwärts teilweise auf dem Saar-Wein-Weg geht es bis zum Radweg. Auf dem Radweg führt die Strecke ins Dorf zurück bis zum Ende der Tour.  

Eindrücke auf meiner Tour

Weiher
Spätbarocke Altarnische; 1734
Weinlage Scharzhofberg
Blick ins Tälchen; vorne Oberemmel, dann Obermennig, Niedermennig
Weinbergskreuz; 1837
Blumen am Wegesrand