Wandern im Saarburger Land
Entdecke die schönsten Wanderziele

Regional - Römischer Tempel, Tawern

Die historische Römertour führt von  der Freizeitanlage „Talbachhütte“ auf den Metzenberg zur teilweise auf den originalen Grundmauern rekonstruierten römischen Tempelanlage. Die rekonstruierte römische Tempelanlage und die innerhalb der Dorflage Tawern  ausgegrabenen Rest des »Vicus Tabernae Tawern«, ergänzt durch die Römerstraße, bilden sicherlich eine nicht alltägliche Möglichkeit, auf dem Land außerhalb ehemaliger römischer Großsiedlungen so konzentriert hautnah römische Geschichte zu erleben.

Länge

Wanderzeit

Anforderung

weitere Info

12,2 Kilometer

ganzjährig

mittel

► mehr lesen
► Römerstraßen

Start / Ende

Talbachhütte (Freizeitanlage),  54456 Tawern Ortslage Tawern;  Mannebacher Straße / K 112; ca. 0,6 km
außerhalb K 112 in Richtung Mannebach fahren, Abfahrt rechts zur Talbachhütte (ca. 100 m);                                                  

Navi 

Mannebacher Straße, 54456 Tawern 


Kurzbeschreibung
Reisende auf der bedeutenden Römerstraße von Metz nach Trier, die unmittelbar an der Tempelanlage vorbeiführt, sollen im Tempelbezirk dem Gott des Handels, des Gewerbes und des Verkehrs, geopfert haben. Vermutlich zerstörten spätestens zur Zeit des Verbots der Ausübung heidnischer Kulte im Jahre 392 n. Chr. Christen die Tempelanlage. Diese Ansammlung rekonstruierter antiker Tempelgebäude auf den originalen Grundmauern zeigt anschaulich, wie die Anlage einmal ausgesehen haben könnte. Die frühesten bei den Ausgrabungen gefunden zahlreichen Münzen sind aus der Zeit des Kaisers Augustus, der 14 n. Chr. stirbt. Die jüngste im Tempelbereich gefundene Münze wird zwischen 388 und 392 geschlagen. Der Jakobspilgerweg wird ab der teilweise wieder aufgebauten römischen Tempelanlage ein beträchtliches Stück auf der originalen alten Römerstraße erwandert, die etwa 200 Meter an der Tempelanlage vorbeiführt. Die originale Römerstraße ist noch sehr gut erkennbar. Hierauf zu Wandern ist ein bleibendes Erlebnis. Auf dem Höhenweg hat man einen weiten Blick über den Saargau. Durch Felder, Bachtäler und den Ort Mannebach führt der Weg wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Streckenbeschreibung     ►siehe auch GPSies-Karte  

Start
0,0 km
- Tawerner Freizeitanlage  »Talbachhütte«  - rechts/unmittelbar neben der Anlage dem ansteigenden Weg/Pfad in Richtung » Römische Tempelanlage« / »Jakobsweg« folgen
0,4 km - Erreichen Teerstraße - links dem ansteigenden Weg weiter folgen – links steiler Fußpfad zur Tempelanlage
0,8 km - Erreichen »Römische Tempelanlage« - Anlage queren und dann auf dem originalen Römerweg dem Jakobsweg (Muschelzeichen) / Wanderweg  »G11« folgen (G 11 biegt nach kurzer Zeit nach rechts ab)
4,0 km - Erreichen der Stelle im freien Feld, wo der örtl. Wanderweg »Nr. 2« links talwärts abbiegt

» » ab hier besteht die Möglichkeit der Streckenverkürzung
ab Erreichen der Abzweigung örtl. »Nr. 2« 
4,0 km (reguläre Strecke) + 1,7 km + 2,2 km (reguläre Rest-Strecke) = 7,9 km Gesamtstrecke
dazu: ab Abzweigung der örtl. »Nr. 2« talwärts folgen, bis man auf die reguläre Wanderstrecke (10,0 km) im Tal trifft - dann links talwärts der regulären Strecke folgen

ansonsten:
geradeaus weiterwandern bis zum Erreichen der L 135
4,3 km - Erreichen der L 135 auf dem Jakobsweg – bergan - Richtung Ortslage Mannebach-Kümmern 
4,6 km - Erreichen der Ortschaft Mannebach-Kümmern – den Ort durchqueren – am Ortsausgang – links - dem » Jakobsweg « weiter folgen / »Nr. 1«
5,9 km - vor! Erreichen der Ortschaft Fisch – verlassen des Jakobsweges indem  man links (freies Feld) abschüssig »Nr. 1« (und Nr. 2) geht - ins Fischer Bachtal – links weiter talwärts
6,7 km - im Bachtal befindet sich links eine Bachbrücke – diese überqueren - »Nr. 1« - rechts halten und weiter auf » Nr. 1 « in Richtung talwärts/Mannebach
8,3 km - Erreichen Ortslage Mannebach - Straßen » Wiesenweg « - rechts - » Hauptstraße « den Ort hindurch Richtung Saarburg bis zur   Kapelle am Ortsausgang
8,8 km - Kapelle - links in die Straße » Im Ried « ins Mannebacher Tal/Richtung Tawern -  Radweg/Wanderstrecke » G8 « - am Bauernhof           vorbei - weiter talwärts - am Rettungspunkt 6305-411 vorbei
12,2 km - Erreichen » Talbachhütte « 
- Tourende

Höhenprofil der Tour
Die Strecke führt über geteerte Feldwege, Pfade und geschotterte Wege, ganz abseits von Hauptverkehrsstraßen durch Feld und Flur. Zu Beginn der Wanderung geht es steil bergan bis zur Tempelanlage. Danach ist der Wege auf der originalen Trasse der alten Römerstraße relativ flach. Die Trasse der Römerstraße ist sehr gut zu erkennen, auch die meist schnurgerade Streckenführung ist noch erhalten. In der Ortslage Kümmern führt die Strecke nochmals kurz steil bergan, dann verläuft die Strecke aber ohne größere Steigungen mit einem herrlichen Ausblick über den Saargau. Nach der abschüssigen Strecke ins Fischer Bachtal führt der flache Weg durch Mannebach und weiter durchs romantische Mannebachtal der Freizeitanlage Talbachhütte zu.   

Eindrücke auf meiner Tour

steiler Anstieg zum Tempel
Tempel
römische Rüstung, Wagen und Trage
Originaltrasse der Römerstraße
Muschelzeichen als Markierung des Pilgerwegs
auf der Römerstraße hat man einen weiten Blick über den Saargau