Wandern im Saarburger Land 
                                                   

Wandern in der Region » Saartal-Saarburg 

 Die Saar entspringt in Frankreich in den Vogesen im Elsaß und  ist mit insgesamt 235 Kilometern Fließstrecke der längste Zufluss der Mosel. Die Saar fließt durch die französische Region Grand Est, dann durch das Saarland und dann 31 km durch Rheinland-Pfalz bis Konz, wo sie in den Rhein-Nebenfluss Mosel mündet. 

Der hier verwandte Begriff "Saartal-Saarburg" umfasst etwa den Bereich ab Merzig saarabwärts bis Schoden. Markant ist das Engtal der Saar durch das westliche Rheinische Schiefergebirge ab Merzig. An seinem Beginn bildet sie die bekannte Saarschleife bei Mettlach und kurz darauf die „kleine Saarschleife“ bei Hamm. Die Saar fließt mitten durch die Region des Saarburger Landes.

 Weinanbau auf großen Rebflächen ist ein Hauptmerkmal im Saartal ab der Ortschaft Serrig. Es wird überwiegend die Sorte Riesling angebaut. Die Rieslingweine der Saar sind weltbekannt.

Zwischen  Saarburg und Konz ist das Saartal durch zahlreiche ehemalige Flussschleifen gekennzeichnet, die die wellige Hochfläche zergliedern und viele Umlaufberge hinterlassen haben. 

Am Altstadttunnel
Blick auf Saarburg
Burgblick ins Saartal
Seilbahn
Zugang zur Kapelle
Blume am Wegesrand

1